Auszug aus unserer Konzeption


Vorwort


Herzlich willkommen, wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Konzeption.

Es ist uns ein Anliegen, Ihnen einen Einblick in unsere tägliche Arbeit zu gewähren.
Diese Konzeption ist nicht als geschlossenes Werk gedacht, sondern sie "lebt".
Sie bleibt offen für Ideen und Impulse, kann ergänzt und gegebenenfalls erweitert werden.

Geprägt wird unsere Arbeit durch folgende Grundgedanken:
Jedes Kind ist ein einzigartiges Individuum mit unterschiedlichen Talenten, Bedürfnissen und Entwicklungsmöglichkeiten.
Das bedeutet, jedes Kind will seinen Weg ins Leben entdecken und dafür braucht es Schutz, Anerkennung und seinen Fähigkeiten entsprechende Lernangebote.
Kinder lernen die eigene Welt zu verstehen, indem sie diese gestalten. Hierzu wollen wir Kindern Raum und Gelegenheit geben.

Die gesetzlichen Arbeitsgrundlagen der Konzeption sind:
  • UN- Kinderrechtskonvention
  • Grundgesetz
  • SGB VIII
  • KiFöG LSA
  • Bildungsprogramm des LSA "Bildung elementar- Bildung von Anfang an"



Prolog der Eltern


"Mein Kind und ich"

"Mein Kind" bedeutet nicht, dass hier im Kindergarten nur allein erziehende Eltern anzutreffen sind, sondern dass jedes Elternteil eine Beziehung zu seinem Kind hat.

Wir als Kuratorium möchten an dieser Stelle darlegen, welche Vorstellungen wir für das Wachsen und Werden unserer Kinder haben.

"... täglich dieselbe Gruppe, konstante Bezugspersonen, gleiche Abläufe, liebevolles Anleiten und Begleiten der Kinder. Das Zusammenspiel dieser Faktoren ermöglicht die Bildung und Förderung der emotionalen und sozialen Psyche unserer Kinder."
( aus Winterhoff “SOS  Kinderseele“)

Da wir als “Experten“ unserer Kinder eine gesetzliche Grundlage gem. §19(4) KiFöG LSA haben, sehen wir es als unser Recht und unsere Pflicht an, diese zu nutzen.


So stellen wir uns den Alltag unserer Kinder vor:
  • Gruppenstrukturen mit “ihren“ Erzieher/innen
  • geregelter Tagesablauf mit klar strukturierten Bewegungs- und Ruhezeiten
  • regelmäßige Bildungsangebote/ gemeinsames Lernen
  • jederzeit als Elternteil willkommen zu sein
  • daraus folgend: ein stetiges Feedback mit den Erzieherinnen

Was wir uns wünschen:
  • eine Elternecke, in der Informationsmaterialien zu den Schulkonzepten, Fördermöglichkeiten, "Wegweiser" zu den Ämtern etc. ausliegen und man sich zu Gesprächen zusammensetzen kann

Wir möchten an dieser Stelle nur festhalten: In diesem Kindergarten werden wir als Familie gesehen und als diese sind wir willkommen.
Wir erhalten hier Unterstützung bei der Entwicklung unserer Kinder hinsichtlich der Bildung und Ausprägung emotionaler und sozialer Kompetenzen.

Admin | ©   Kindergarten "Bummi" Aschersleben | powered by moziloCMS | Theme by sbDESIGN | bearbeitet von Altecom GmbH